Konfliktcoaching + interdisziplinäre Tätigkeit

Wir machen Sie fit für oder in einem Konfliktgeschehen. Warum werden Auseinandersetzungen zumeist gemieden und damit die Chance nicht genutzt, dass Emotionen in Grenzen gehalten werden und eine Lösung gemeinsam erarbeitet wird:

  • weil wir emotionale Situationen oft scheuen.
  • weil der weitere Verlauf eines offen ausgesprochenen Konfliktes für uns nicht vorhersehbar ist. Und was nicht vorhersehbar ist, mögen wir nicht beginnen.

Konflikten konstruktiv zu begegnen ist eine interdisziplinäre Aufgabe. Sie betrifft sowohl psychologische Fragestellungen als auch die der Verhandlungsführung als auch die rechtliche Bewertung im Rahmen der Lösungsfindung. Frau Dr. Catharina Jacobskötter (Fachärztin für Psychiatrie) und unsere Rechtsanwälte unterstützen Sie durch unser interdisziplinäres Konfliktcoaching.

Ansprechpartner

Carsten Lange

Fachgebiete:
Sanierungsrecht und Insolvenzrecht
Mediation / Wirtschaftsmediation
Cooperative Praxis
Gründerberatung

Mehr Infos

Relevante Fragestellungen sind dabei u.a.:

  • Wo stehe ich derzeit im Konfliktgeschehen?
  • Welcher Konflikttyp bin ich und welcher Konflikttyp mein gegenüber?
  • Wie gehe ich mit zu erwartenden Emotionen um?
  • Welche Verhandlungsstrategie ist in meinem Fall zu wählen?
  • Welche Alternativen habe ich im Falle des Scheiterns der Verhandlungen und damit der Konfliktgespräche?

Durch unser Coaching wird ein Konfliktverlauf vorhersehbarer und zu erwartende Emotionen stellen sich nicht mehr als Hindernisse dar.

Interdisziplinäre Tätigkeit

Verhandlungen scheitern oft eher an nicht berücksichtigten Emotionen als an nicht berücksichtigten Interessen der Verhandlungspartner.

So machen sich bei Verhandlungen um den Bestand von Personengesellschaften oftmals ungelöste Konflikte, die teilweise schon lange bestehen, in scheinbar plötzlich auftauchenden, unvereinbaren Verhandlungspositionen bemerkbar.

Auch die in einem Scheidungsverfahren zu klärenden Themen sind nur zu einem geringen Teil juristischer Natur. Welches Interesse und damit letztendlich welches nicht berücksichtigte Bedürfnis steht hinter der Position, eine Unterhaltszahlung in bestimmter Höhe erhalten oder die familiäre Immobilie halten zu wollen? Diese Fragen in Verhandlungen gemeinsam beantworten zu können, ist der Schlüssel zu einer Einigung. Was sind die Interessen der Kinder im Hinblick auf das künftige Zusammenleben mit ihrer Mutter und ihrem Vater und wie kann dieses Interesse der Kinder festgestellt werden? Diese Fragen werden weder ein Familienrichter noch ein Anwalt alleine sachkundig beantworten können.

Solche oder ähnliche Fragen stellen sich sowohl im Familien- als auch im Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht in unterschiedlicher Ausgestaltung. Durch intensivere und fachlich fundierte (Mit)betrachtung solcher Fragen lassen sich sowohl auf der Verhandlungs- als auch auf der Verfahrensebene bessere, langfristig tragfähigere Ergebnisse erzielen. Dies realisieren wir in unserer Kanzlei durch eine Kooperation mit Frau Dr. med. Catharina Jacobskötter, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie aus Aachen (Annastraße 58, 52062 Aachen, Telefon 0241/41240713; E-Mail kjacobskoetter@web.de).

Direkt in Kontakt treten

Sie mögen es gerne persönlich und direkt? Umso besser. Hier können Sie sofort Verbindung mit uns aufnehmen. Das ganze Team freut sich darauf.

Jetzt kontaktieren