Steuerberater Erbschaftssteuer

Finden Sie fachkundige Beratung zur Erbschaftssteuer bei unseren erfahrenen Steuerberatern von DHK Law.

  • Spezialisiert auf Erbrecht
  • Kompetente Beratung und Unterstützung
  • Top Google Bewertung

Das Wichtigste im Überblick

  • 1
    DHK Law ist auf Erbschaftssteuer spezialisiert und unterstützt Sie bei allen Fragen rund um das Thema.
  • 2
    Freibeträge und Steuerklassen spielen eine wichtige Rolle bei der Berechnung der Erbschaftssteuer.
  • 3

    Strategien zur Minimierung der Erbschaftssteuer helfen, die finanzielle Belastung für zukünftige Generationen zu reduzieren.

Die Erbschaftssteuer ist ein komplexes Thema, das bei der Vererbung oder Schenkung von Vermögen eine wichtige Rolle spielt. In vielen Fällen ist es von Vorteil, sich fachkundige Unterstützung durch einen Steuerberater, der auf Erbschaftssteuer spezialisiert ist, zu suchen. Wir bei DHK Law können Ihnen bei allen Fragen rund um das Erbschaftsrecht und die Erbschaftssteuer helfen.

Es gibt verschiedene Freibeträge und Steuerklassen im Erbschaftssteuerrecht. Die Höhe des Freibetrags hängt vom Verwandtschaftsgrad und der Steuerklasse ab, in die sie fallen. Strategien zur Minimierung der Erbschaftssteuer oder Schenkungsteuer sind besonders wichtig, um die finanzielle Belastung für die kommenden Generationen so gering wie möglich zu halten. Dazu gehört auch die Beratung bei der Vorbereitung eines Testaments oder Vermächtnisses. Bei DHK Law verbinden wir unser Fachwissen im Erbschaftssteuerrecht mit unserer Erfahrung im Erbrecht, um Ihnen kompetente, rechtssichere und individuelle Beratung zu bieten.

Grundlagen

Die Erbschaftsteuer ist eine Steuer, die auf die Bereicherung der einzelnen Erben durch den unentgeltlichen Vermögensübergang abstellt. Sie ist im Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz (ErbStG) geregelt und bildet die Grundlage für die Entscheidung des Finanzamts, ob der Erbe auf den Nachlass Steuern bezahlen muss. Bei DHK Law sind wir auf Erbschaftssteuer spezialisiert und helfen Ihnen gerne bei allen Fragen rund um das Erbrecht.

Es gibt Möglichkeiten, die Erbschaftssteuer zu umgehen oder zu sparen, beispielsweise durch rechtzeitige Schenkungen, die innerhalb der gesetzlichen Freibeträge liegen, oder durch die Nutzung von Steuervergünstigungen für Geschwister.

Aktuelle Freibeträge und Steuersätze

Die Höhe der Erbschaftssteuer richtet sich nach dem Verwandtschaftsverhältnis zwischen Erblasser und Erben sowie dem Wert des Erbes. Je näher das Verwandtschaftsverhältnis und je geringer der Wert des Erbes, desto niedriger ist die Steuer. Aktuell gelten folgende Freibeträge:

  • Ehepartner und eingetragene Lebenspartner: 500.000 Euro
  • Kinder und Stiefkinder: 400.000 Euro

  • Enkel: 200.000 Euro

  • Urenkel: 100.000 Euro

  • Eltern und Großeltern: 100.000 Euro

  • Geschwister, Nichten und Neffen sowie alle sonstigen Erben: 20.000 Euro

Die Steuersätze variieren je nach verwandtschaftlichen Grad und betragen zwischen 7 % und 50 %. Um die Erbschaftssteuer für Geschwister zu umgehen oder zu sparen, kann eine rechtzeitige Schenkung innerhalb der Freibeträge stattfinden. Auch hier unterstützen wir Sie kompetent und umfassend bei der Planung und Umsetzung geeigneter Maßnahmen.

Erbschaftssteuer für Geschwister

Bei Erbschaften unter Geschwistern kann die Erbschaftssteuer eine relevante Rolle spielen. Der Freibetrag für Geschwister beträgt nur 20.000 Euro, was im Vergleich zu anderen Verwandtschaftsgraden recht gering ausfällt.

Eine Möglichkeit, die Erbschaftssteuer für Geschwister zu umgehen, besteht darin, das Erbe an andere Verwandte weiterzugeben, für die höhere Freibeträge gelten. Hier spielen Erbverträge oder testamentarische Verfügungen eine bedeutende Rolle. Die steuerliche Situation ist dabei von verschiedenen Faktoren abhängig und sollte sorgfältig geprüft werden.

Geschwister stehen im Erbrecht in der Steuerklasse II, welche für sie weniger günstige Konditionen aufweist, als zum Beispiel für Ehepartner oder direkte Nachkommen. Dies kann dazu führen, dass Geschwister im Erbfall mit höheren Steuerlasten konfrontiert werden. Eine frühzeitige Beratung und Planung ist daher wichtig, um mögliche Nachteile zu minimieren.

Eines der Hauptziele bei der Steuerberatung zur Erbschaftssteuer ist es, die Steuerlast für Geschwister zu reduzieren. Unsere Experten können Ihnen dabei helfen, die beste Lösung für Ihre persönliche Situation zu finden, um die Erbschaftssteuer so gering wie möglich zu halten. Dabei stehen wir Ihnen in allen steuerrechtlichen Belangen kompetent zur Seite und übernehmen die erforderlichen Schritte.

Personen, die mit einer Erbschaftssteuerbelastung konfrontiert sind und einen Steuerberater suchen, können sich auf unsere Expertise in diesem Bereich verlassen. Wir bieten Ihnen professionelle Steuerberatung, die auf Ihren individuellen Bedürfnissen und Umständen beruht.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Jörg Wernery

Fachgebiete:
Arbeitsrecht
Erbrecht
Vermögensnachfolge und Stiftungen
Vertragsgestaltung

Strategien zur Minimierung der Erbschaftssteuer

Als Experten auf dem Gebiet der Erbschaftssteuer bietet DHK Law Ihnen Unterstützung bei der Minimierung Ihrer Erbschaftssteuerbelastung. In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen einige gängige Strategien und gehen dabei auf zwei Schlüsselbereiche ein: legale Methoden und Strategien sowie die Gestaltung von Testamenten und Vermächtnissen.

Legale Methoden und Strategien

Es gibt verschiedene legale Wege, um die Erbschaftssteuer zu reduzieren und somit Erbschaftssteuer zu sparen:

Nutzung von Freibeträgen

Freibeträge sind gesetzlich festgelegt und können je nach Verwandtschaftsgrad zwischen Erblasser und Erben variieren.

Schenkung zu Lebzeiten

Durch gezielte Schenkungen während des Lebens können Teile des Vermögens frühzeitig übertragen und somit die Erbschaftssteuerbelastung reduziert werden.

Rechtzeitige Planung

Bei einer frühzeitigen Auseinandersetzung mit dem Thema Erbschaftssteuer kann eine optimale Vermögensübertragung strategisch geplant werden.

Gestaltung von Testamenten und Vermächtnissen

Eine durchdachte und rechtsgültige Gestaltung von Testamenten und Vermächtnissen kann ebenfalls zur Minimierung der Erbschaftssteuer beitragen. Wir sind darauf spezialisiert, Ihnen bei der Erstellung und Anpassung solcher Dokumente zu helfen. Hier sind einige Aspekte, auf die wir dabei achten:

  • Berliner Testament: Bei dieser Form des gemeinschaftlichen Testaments können Ehepartner durch ein sogenanntes Supervermächtnis die Steuerlast für ihre Erben mindern.

  • Testamentvollstreckung: Eine professionell gestaltete Testamentsvollstreckung kann dazu beitragen, das Vermögen optimal auf die Erben zu übertragen und somit die Erbschaftssteuer zu minimieren.

  • Auswahl von Vermächtnisnehmer: Die Auswahl der richtigen Vermächtnisnehmer, z.B. gemeinnützige Organisationen, kann unter Umständen Steuervorteile bieten.

Indem Sie die in diesem Abschnitt dargestellten Strategien verfolgen und mit uns zusammenarbeiten, können Sie die Erbschaftssteuerbelastung minimieren und Ihr Vermögen optimal übertragen.

Aktuelle Entwicklungen

Im Jahr 2023 stehen bedeutende Änderungen im Erbschaftsteuergesetz an, die sich auf verschiedene Bereiche des Erbschaftssteuerrechts auswirken. Einer der zentralen Punkte ist die Neuregelung der steuerlichen Begünstigungen für Betriebsvermögen und Immobilien. Zudem wird das Personengesellschaftsrecht ab 01.01.2024 durch das Inkrafttreten des MoPeG der größten Reform seit 1900 unterzogen.

Wir unterstützen Sie gerne bei Fragen und Anliegen diesbezüglich.

Erhöhung der Freibeträge

Eine bedeutende Entwicklung beim Erbschaftssteuergesetz 2023 ist die Erhöhung der Freibeträge. Die Anhebung der Freibeträge kann zu einer Verringerung der Steuerbelastung führen und somit Möglichkeiten bieten, die Erbschaftssteuer 2023 zu umgehen.

Einige der relevanten Anpassungen sind:

  • Erhöhung der Freibeträge für Ehegatten und eingetragene Lebenspartner: Der Freibetrag wurde erhöht, wodurch der steuerfreie Betrag bei der Erbschaftssteuer ansteigt.
  • Erhöhung der Freibeträge für Kinder: Kinder profitieren ebenfalls von einer Erhöhung der Freibeträge, wodurch sie bei der Erbschaftssteuer weniger belastet werden.

Wir sind bestrebt, Ihnen kompetente und umfassende Steuerberatung zu bieten, damit Sie eine optimale Lösung für Ihre individuellen Bedürfnisse finden.

Beratung von DHK Law – Der Partner an Ihrer Seite

Unser Team aus Rechtsanwälten und Steuerberatern ist spezialisiert auf erbschaftsteuerliche Fragestellungen und berät Sie kompetent und zielorientiert.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Steuerberatung in den Bereichen Erbschaftssteuer und Erbschaftssteuergestaltung. Hierzu zählen insbesondere:

  • Analyse Ihrer individuellen erbschaftsteuerlichen Situation

  • Erarbeitung von maßgeschneiderten Lösungen und Strategien zur Optimierung der Erbschaftssteuerbelastung

  • Unterstützung bei der Erstellung der Erbschaftsteuererklärung

  • Vertretung gegenüber den Finanzbehörden und im Falle von steuerlichen Rechtsstreitigkeiten

Durch die Zusammenarbeit mit uns profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • Fachliche Expertise: Unsere Spezialisierung auf Erbschaftssteuer und langjährige Erfahrung in diesem Bereich ermöglichen es uns, Sie umfassend und kompetent zu beraten.

  • Individuelle Lösungen: Wir entwickeln für Sie maßgeschneiderte Strategien, die auf Ihre persönliche erbschaftsteuerliche Situation abgestimmt sind und Ihnen dabei helfen, Erbschaftssteuer zu sparen.

  • Proaktive Beratung: Wir informieren Sie auf Wunsch regelmäßig über aktuelle Entwicklungen im Erbschaftssteuerrecht und ihre möglichen Auswirkungen auf Ihren Vermögensnachlass.

  • Umfassender Service: Neben der fachlichen Beratung unterstützen wir Sie auch in allen organisatorischen Angelegenheiten rund um das Erbschaftssteuerverfahren, wie beispielsweise der Kommunikation mit den Finanzbehörden.

Insgesamt bieten wir Ihnen somit eine umfassende und individuelle Beratung, die es Ihnen ermöglicht, Ihre erbschaftsteuerliche Situation bestmöglich zu gestalten und Erbschaftssteuer zu sparen. Vertrauen Sie auf unsere Expertise und lassen Sie sich von uns unterstützen.

Häufig gestellte Fragen

Die Berechnung der Erbschaftssteuer richtet sich nach dem Wert des geerbten Vermögens und dem Verwandtschaftsverhältnis des Erben zum Erblasser. Dabei gelten unterschiedliche Freibeträge und Steuerklassen. Die Erbschaftssteuer kann komplex sein, daher empfehlen wir bei DHK Law, sich von einem auf Erbschaftssteuer spezialisierten Steuerberater beraten zu lassen. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Es ist grundsätzlich möglich, die Erbschaftssteuererklärung selbst zu erstellen, jedoch kann dies aufgrund der Komplexität des Steuerrechts und der individuellen Situation schwierig sein. Um Fehler zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, sich von einem spezialisierten Steuerberater, wie bei DHK Law, unterstützen zu lassen.

Nach Erhalt des Vermögens haben Erben in der Regel 3 Monate Zeit, um die Erbschaftsteuererklärung beim Finanzamt einzureichen. Sollten Sie diese Frist verpassen, können Säumniszuschläge und Zinsen anfallen. Um dies zu vermeiden, können Sie sich bei DHK Law von einem auf Erbschaftssteuer spezialisierten Steuerberater unterstützen lassen.

Ja, es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Erbschaftssteuer zu reduzieren. Dazu gehören die Nutzung von Freibeträgen, Schenkungen, oder die Anwendung spezieller Steuervergünstigungen wie z.B. die Verschonung von Betriebsvermögen. Um Ihre individuellen Möglichkeiten zur Reduzierung der Erbschaftssteuer optimal auszuschöpfen, empfehlen wir die Steuerberatung durch einen erfahrenen Steuerberater von DHK Law.

Nachdem das Finanzamt den Erbschaftssteuerbescheid erlassen hat, müssen die Erben innerhalb eines Monats die Erbschaftssteuer zahlen. In bestimmten Fällen kann eine Stundung der Zahlung beantragt werden, z.B. wenn die sofortige Zahlung eine besondere Härte darstellen würde. Bei Fragen zu Fristen und Stundungsmöglichkeiten können Sie sich gerne an einen Steuerberater von DHK Law wenden.

Direkt in Kontakt treten

Sie mögen es gerne persönlich und direkt? Umso besser. Hier können Sie sofort Verbindung mit uns aufnehmen. Das ganze Team freut sich darauf.